ELITE / U23AMATEURE  HOME   JUNIORSEXTREMESPORTKLASSEMTB
12. Schwazer Radsporttage garantieren Riesenspannung!

Die 12. Internationalen Raiffeisen-Radsporttage in Schwaz am 13. und 14. September 2008 werfen ihre Schatten voraus: Auf der Starterliste für das Raiffeisen-Altstadtkriterium scheinen große Namen wie Peter Pichler (vierfacher Sieger, ELK) oder Thomas Rohregger (ELK) auf, gleichzeitig ist das Union Raiffeisen Radteam Tirol als Veranstalter der Schwazer Radsporttage in Bestbesetzung am Start. Tags darauf starten die besten österreichischen Eliteteams beim Internationalen Raiffeisen-Straßenpreis von Schwaz (172 Kilometer). Der Internationale Radmarathon Tirol, die Cappuccino-Cour für jedermann und die Rennen in allen Nachwuchsklassen runden ein Radsportfest der Superlative in Schwaz und Umgebung ab. Auch werden alle Nachwuchsklassen gefahren.

Samstag, 13. September: Raiffeisen-Altstadtkriterium (60 Runden)
Das ELK-Team mit dem vierfachen Schwaz-Sieger Peter Pichler und Co. ist ebenso dabei wie Gourmetfein und KTM Junkers. Besonders gespannt darf man auf den Start des Union Raiffeisen Radteams Tirol sein. Mannschaftskapitän Martin Comploi aus Kitzbühel ist Tirols Kurvenflitzer Nummer 1 – kann er einen Sieg in der Schwazer Altstadt landen? Martin Comploi: „Das wäre dann der 100. Sieg meiner Radsportkarriere.“
Start: ab 13 Uhr: Nachwuchsklassen; 17.40 Uhr: Profi/Elite/U23:

Sonntag, 14. September 2008: Raiffeisen-Straßenpreis (Finale der Tchibo TOP.RAD.LIGA – Rad-Bundesliga) 172 Kilometer, Internationaler Radmarathon Tirol www.irt.at, Tchibo Cappuccino Tour

 Beim Finale der Rad-Bundesliga - Raiffeisen-Straßenpreis stehen Entscheidungen mit Tragweite an:
In der Einzelwertung duellieren sich der Führende Martin Riska (Gourmetfein) und Peter Pichler (Elk) um den Sieg – fährt das ELK-Team endlich wieder für Peter Pichler oder wird er erneut ungenügend serviciert? Auch in der Teamwertung läuft alles auf ein Duell Gourmetfein vs. ELK hinaus. ELK hat die schlechteren Karten, es müsste fast ein Wunder geschehen, wenn ELK noch um den Gesamtsieg mitreden könnte.
Sehr respektabel das Union Raiffeisen Radteam Tirol, das beste Elite/U23-Team Tirols: Es will gerade zu Hause zeigen, was alles in ihm steckt:
Sportdirektor Ing. Obex: „Wir lassen den Sechstplatzierten, Orbea Graz, auf keinen Fall an uns heran und werden den 5. Tabellenplatz behaupten!“
Ein spannendes Rennen ist garantiert.
Start: 11.00 Uhr – zwei Runden, gegen 12.50 Uhr fährt das Feld durch die Schwazer Altstadt durch!

 Internationaler Raiffeisen Radmarathon (www.irt.at)
96 Radkilometer, 590 Höhenmeter auf den schönsten Straßen des Unterinntals. Der Marathon bietet das einmalige Erlebnis, sich auf der im Prinzip gleichen Strecke mit den Profis zu messen
Anmeldungen bis zwei Stunden vor dem Start unter www.irt.at für jedermann möglich

 Für RadsportlerInnen, die probieren möchten, wie man in einer Gruppe fährt. 54 km, Radsport mit Pausen und Labestationen in familiärer Atmosphäre - ein Erlebnis für die ganze Familie
Anmeldungen unter www.irt.at bis zwei Stunden vor dem Start.

Nachwuchsklassen:

TT – TIWAG CUP Straßenrennen im Rahmen der
Raiffeisen-Radsporttage in Schwaz
am Sonntag, 14.09.08

Derzeitiger Stand:

Junioren:
1. WEISS Martin ÖAMTC Recheis Scott Lattella Raika
2. MAIR Stefan ÖAMTC Recheis Scott Lattella Raika
3. WÖHRER David RC ARBÖ OSL Tom Tailor RBK Wörgl

Mit Martin Weiss führt ein Allrounder den TT-Cup an.
Stefan Mair ist derzeit der wohl stärkste Nachwuchsfahrer Österreichs (mehrfacher Tiroler und Österreichischer Meister). Mit seinem Sieg bei der OÖ Rundfahrt hat er seine Stärken, vor allem bei Etappenrennen, sehr deutlich gezeigt.
David Wöhrer ist Salzburger Legionär bei den Wörglern und ein sehr starker Bergfahrer (Tiroler Meister Berg).

U 17:
1. PALOTAI Peter RC ARBÖ OSL Tom Tailor RBK Wörgl
2. KUEN Maximilian RC ARBÖ OSL Tom Tailor RBK Wörgl
3. GRAMSHAMMER Martin ÖAMTC RC Tirol

Peter Palotai ist Ungar in den Diensten von OSL Wörgl.
Maximilian Kuen ist ein sehr starker Zeitfahrer (Österr. Vizemeister). Mit Martin Gramshammer im Mannschaftszeitfahren ebenfalls Österreichischer Vizemeister.
Martin Gramshammer ist Tiroler Meister im Zeitfahren 2008.

U 15:
1. BOSMANN Patrick RC ARBÖ OSL Tom Tailor RBK Wörgl
2. SCHULTUS Patric ÖAMTC Recheis Scott Lattella Raika
3. FELLER David ÖAMTC RC Tirol

Patrick Bosmann führt derzeit die Österreichische Cupwertung an (Ö-Vizemeister Strasse). Er zählt zu den stärksten U 15 Fahrern Österreichs.
Patrick Schultus und David Feller sind sehr gute Allrounder.

Mädchen:
1. GÜRTLER Theresa ÖAMTC RC Tirol
2. GÜRTLER Lisa ÖAMTC RC Tirol
3. EBNER Julia ÖAMTC RC Tirol

Theresa Gürtler ist zurzeit Cup Vierte im Österreich Cup. Sie hat erst heuer mit dem Rennradfahren begonnen und zeigt ihr Potenzial schon recht deutlich (TM Kriterium)
Lisa Gürtler ist eine der Jüngsten Fahrerinnen Österreichs. Mit Julia Ebner (TM Zeitfahren) komplettiert sie ein Team das in Österreich zu den stärksten Mädchen Nachwuchsmannschaften zählt.


U 13:
1. EBNER Daniel ÖAMTC RC Tirol
2. GRUBER Fabian ÖAMTC RC Tirol
3. TÜRK Florian RC ARBÖ OSL Tom Tailer RBK Wörgl

Daniel Ebner zählt als mehrfacher Tiroler Meister in seiner Kategorie auch in Österreich zu den Stärksten.
Fabian Gruber als jüngster Lizenzfahrer ist im ersten Jahr seiner Rennradlaufbahn schon recht erfolgreich (Tiroler Vizemeister).

Zusatzinfos:

 Am Sonntag findet im Rahmen der Raiffeisen-Radsporttage in Schwaz die Tiroler Meisterschaft „Straße“ in allen Klassen statt.
 Am Sonntag wird im Rahmen der Raiffeisen-Radsporttage in Schwaz der Österreichische Nachwuchscup U13, U15, U17, Junioren, Juniorinnen, Mädchen und Frauen ausgetragen.

Rückfragehinweis für Raiffeisen-Radsporttage:
Mag. Wolfgang Weninger
Tel. 0664-6272124

Rückfragehinweis für TT TIWAG Cup:
Birgit Woisetschläger
Tel. 0664-3407663
896 kB | anhang_zugAm 13. und 14. September 2008 stehen Schwaz und die Silberregion wieder ganz im Zeichen des Radsports: bei den von Raiffeisen präsentierten Internationalen 12. Schwazer Radsporttagen. Diese bilden einen der ganz großen Höhepunkte im Tiroler Radsportgeschehen. Nach dem Altstadtkriterium am Samstag geht am Sonntag das Straßenrennen der Tchibo TOP.RAD.LIGA (Rad-Bundesliga) in Szene. Gleichzeitig finden der Internationale Raiffeisen Radmarathon Tirol und die Tchibo Cappuccino Tour statt. Veranstalter Union Raiffeisen Radteam Tirol bürgt für einen Event der Superlative.
1697 kB | anhang_massenstartDie Stars sind im Anrollen, bald heißt es wieder: „Alles Rad in der Silberstadt“! Prof. Dr. Mitterbauer (Sportunion Tirol): "Ginge es nach den erzielten sportlichen Erfolgen in Relation zum Budget, wäre das Union Raiffeisen Radteam Tirol mit Abstand die Nummer 1 in Österreich!" Schwaz-Vizebürgermeisterin Knapp: "Dieser Event besitzt große Bedeutung für Schwaz, die Region und Tirol!" Fotos: Union Raiffeisen Radteam Tirol Veröffentlichung honorarfrei bei Namensnennung
Downloads
 anhang_nennliste_samstag_elite.pdf (9 kB)



auch interessant:


Archivlink
Diese Seite wurde seit
dem 10. 09. 2008
8183x betrachtet.