ELITE / U23AMATEURE  HOME   JUNIORSEXTREMESPORTKLASSEMTB
Christian Wildauer siegte beim Hungerburgrennen!

Christian Wildauer vom Union Raiffeisen Radteam Tirol wurde bei der 56. Auflage des renommierten und höchst prestigeträchtigen Hungerburgrennens in Innsbruck seiner Favoritenrolle gerecht und siegte in einer ausgezeichneten Zeit von 8.52.25 Minuten. Christian Wildauer strahlte im Ziel vor Glück: "Hier wollte ich schon immer einmal gewinnen. Das war eines der wenigen Rennen in Tirol, das ich in meiner Rennfahrerkarriere bisher noch nicht gewonnen hatte!" Das Union Raiffeisen Radteam Tirol bot dabei eine fantastische Mannschaftsleitung und untermauerte seine führende Stellung im Tiroler Radsport!

250 Höhenmeter und 3,5 Kilometer Renndistanz auf die Hungerburg – auch wenn der Rekord von Harald Totschnig (7 Minuten 59 Sekunden) wieder nicht geknackt wurde, gab es mit Christian Wildauer vom Union Raiffeisen Radteam Tirol einen würdigen Tiroler Sieger.

Bei strahlendem Sonnenschein und Temperaturen um die 25 °C setzte sich Wildauer souverän vor Stefan Mair (Team Radland Tirol, 8.52.81), Michael Pichler und Adam Homolka durch. Roman Gredler und Markus Moser bewiesen ihre große Klasse und waren für ihren Teamkameraden Christian gefahren. Am Ende gab es für Gredler den immer noch sehr guten 5. Platz (8.58.40).

Stark auch die weiteren Starter des Union Raiffeisen Radteams Tirol: 12. Markus Moser (9.22.58), 14. Ricco Obkircher (9.43.13), 15. Manfred Kimmel (9.45.56),16 Günther Flatscher 17. Bernd Markt (9.52.47), 19. Mario Schädle (10.01.40), 24. Christoph Schaffler (11.15.52).

Walter Egger, Sportlicher Leiter des Union Raiffeisen Radteams Tirol, strahlte nach dem Rennen: "Alle unsere Athleten sind großartig gefahren, neben Christoph verdienen Roman Gredler und Markus Moser ein besonders dickes Lob!"

Anmerkung <MM>
'Eigentlich' hat der Verein ja noch einen Sieg errungen, nämlich in Person von Lukas Perktold, DER Junioren-Entdeckung des letzten Jahres. Vor kurzem aber - und leider - wechselte Lukas aus privaten Gründen zum ÖAMTC Tirol und fuhr für diesen seinen neuen Verein nun auf den 1. Platz der U17-Wertung.
Unser Junior-Team gratuliert Lukas recht herzlich zu seiner weiter ausgebauten und schlichtweg hervorragenden Form!

Link:
  • alge-tirol.info: alle Ergebnisse

    Rückfragehinweis:
    Mag: Wolfgang Weninger
    Tel. +43 664 6272124
    www.radteam-tirol.at
    1396 kB | anhang_wildauerChristian Wildauer vom Union Raiffeisen Radteam Tirol wurde bei der 56. Auflage des renommierten und höchst prestigeträchtigen Hungerburgrennens in Innsbruck seiner Favoritenrolle gerecht und siegte in einer ausgezeichneten Zeit von 8.53.25 Minuten. Foto: Union Raiffeisen Radteam Tirol Veröffentlichung honorarfrei bei Nennung des Vereinsnamens



    auch interessant:


    Archivlink
    Diese Seite wurde seit
    dem 09. 05. 2009
    6070x betrachtet.