ELITE / U23AMATEURE  HOME   JUNIORSEXTREMESPORTKLASSEMTB
Totschnig und Posch waren am Berg Klasse für sich

Die Tiroler Rennradsaison 2009 bog mit dem „9. Bezirksblätter Kolsassberg Classic“ in die Zielgerade. 230 Teilnehmerinnen und Teilnehmer nahmen den Kampf gegen den Berg auf: Die 5,7 km lange Strecke (590 Höhenmeter) verlangte alles ab. Sieger in der Klasse Elite/U-23 wurde der Tiroler Harald Totschnig in der ausgezeichneten Zeit von 20.22,70 Minuten = neuer Streckenrekord (alter Rekord aus dem Jahr 2006 von Gerrit Glomser, 20.28,41) vor Wolfgang Hofmann (Augsburg) in 20.37,40 und David Wöhrer (Radland Tyrol), 20.48,60.

Vorjahressieger Markus Moser vom Union Raiffeisen Radteam Tirol konnte heuer seinen Erfolg nicht wiederholen und landete in 21.18,80 auf Rang 7. Sein Vereinskamerad Roman Gredler kam mit einer Zeit von 21.23,80 auf den 8. Platz.



Bei den Damen war Masters-Vizeweltmeisterin Doris Posch aus Imst vom Pro-V ARBÖ Lady's Team Tirol in 25.16,30 eine Klasse für sich.

Das International gut besetzte Teilnehmerfeld ging das Rennen gleich vom Start auf dem Kirchplatz in Kolsass ungemein schnell an. Am Ende unterstrich Totschnig seine große Klasse und landete einen einsamen Solosieg im Ziel in Hohenlehen.

Nach der großen „Kälteschlacht“ im Vorjahr gab es heuer milde Temperaturen und strahlenden Sonnenschein. Das Union Raiffeisen Radteam Tirol hatte für einen hervorragend organisiertes Rennen gesorgt. OK-Chef Franz Stöckl hatte 53 ehrenamtliche Helfer im Einsatz. Gegenüber 2009 war das Zuschauerinteresse heuer nochmals größer – zahlreiche Radsportfans umlagerten die Rennstrecke und feuerten die Athleten begeistert an.

Mit der Siegerehrung in den Hoferstub’n klang der Kolsassberg Classic aus. Nun wartet der Kolsassberg-Run „Der Berglauf im Winter in Tirol" mit 5.250 Meter Distanz und 590 Höhenmetern am 13. Dezember. Auch heuer gibt es wieder die beliebte Kombiwertung gemeinsam mit dem Kosassberg Classic.



Am Tag vor dem Kolsassberg Classic waren die NachwuchsfahrerInnen beim Junior Kolsassberg Classic am Start und boten sensationelle Leistungen. Die Klasse Jugend männlich ging beispielsweise an Mario Stock vom Union Raiffeisen Radteam Tirol mit der tollen Zeit von 24.36,70.

Ein besonderer Dank gilt den Sponsoren:
Tiroler Bezirksblätter, Raiffeisenbank Kolsass und Umgebung, Tiroler Raiffeisenbanken, TVB Silberregion Karwendel, Gemeinden Kolsass, Weer und Kolsassberg

Rückfragehinweis:
Mag. Wolfgang Weninger
Mobil 0043 664 6272124
www.radteam-tirol.at
1159 kB | anhang_die_sieger_kolsassberg_classicDie beiden Schnellsten beim Kolsassberg Classic 2009: Doris Posch und Harald Totschnig. Foto: Union Raiffeisen Radteam Tirol Veröffentlichung honorarfrei bei Nennung der Bildquelle
Downloads
 anhang_ergebnisauswertung_classic_09.pdf (29 kB)



auch interessant:


Archivlink
Diese Seite wurde seit
dem 04. 10. 2009
7373x betrachtet.