ELITE / U23AMATEURE  HOME   JUNIORSEXTREMESPORTKLASSEMTB
Duos Mader/Denifl und Schirmer/Düweling stark

Die 7. Jeantex-TOUR-Transalp ist zu Ende: Es waren faszinierende Tage mit unvergesslichen Erlebnissen. Allen Teilnehmern gebührt höchste Anerkennung. Besonders hervorgetan aus Tiroler Sicht hat sich dabei Masters-Fahrer Wolfgang Mader gemeinsam mit Partner Ernst Denifl. Die beiden wurden nach 7 Etappen = 885 km, 18.600 Höhenmeter (18 Alpenpässe) mit einer Fahrzeit von knapp 31 Stunden und einem Gesamtschnitt von 28,5 km/h in ihrer Klasse (190 Starter) 19. Im Gesamtklassement wurden sie von 580 Startern immerhin noch 79. Annika Schirmer, Elitefahrerin des Union Raiffeisen Radteams Tirol, wurde mit Partner Sebastian Düweling in der Mixed-Klasse fantastische 4. Auch die Elitefahrer des Union Raiffeisen Radteams Tirol fuhren am Wochenende wieder gut.

 7. Jeantex-TOUR-Transalp (www.tourtransalp.de): Wer hätte das gedacht: Wolfgang Mader startete gemeinsam mit seinem Partner, MTB-Spezialist Ernst Denifl, in seinem 1. Jahr als Masters-Fahrer bei der Transalp gegen härteste Konkurrenz - und schon gelang ihm eine ausgezeichnete Leistung! Das verspricht einiges für die Zukunft, denn die Kategorie der Masters wird, wie man jedes Jahr bei der UCI-Masters-Rad-WM in St. Johann eindrucksvoll sieht, immer wichtiger.
Mader und Denifl können zu recht stolz auf ihre Leistung sein. „Man muss sich das einmal überlegen: In nur 7 Tagen haben wir dreimal im Renntempo die Anforderungen des Ötztaler Radmarathons absolviert“, so Mader, „15 Mal die Höhendifferenz auf den Großglockner geschafft und das alles unfallfrei, ohne Verletzungen und ohne Pannen.“ Dem gilt nichts hinzufügen – außer: Herzliche Gratulation an beide!
Übrigens: Mader hat mit seiner Leistung die Früchte von 350 Stunden Ausdauertraining im Winter geerntet.
Damit aber nicht genug: Edel-Elitefahrerin Annika Schirmer vom Union Raiffeisen Radteam Tirol eroberte mit ihrem Partner Sebastian Düweling Rang 4 in der Mixed-Wertung - trotz Pennenpechs auf der 1. Etappe, als Düweling wenige Kilometer vor dem Ziel einen Patschn hatte und kostbare Zeit verlor. Auch diesen beiden: Herzliche Gratulation!

 Radkriterien Erding und Irschenberg: Bis es für das Union Raiffeisen Radteam Tirol wieder die „ganz großen Rennen“ gibt – am 02. 08. 09 geht die Rad-Bundesliga (Tchibo TOP.RAD.LIGA) mit dem Grand Prix von Götzis weiter – absolvieren die Athleten diverse Rennen und bewähren sich dabei.
Beim renommierten Erdinger Kriterium gewannen Martin Comploi und Mathias Vogl je eine Punktewertung. Der Sieg ging an Tobias Erler (Landshut), Comploi landete auf dem ausgezeichneten 4. Platz, Vogl wurde noch guter 8.
Das Irschenberg-Kriterium wurde als „Ausscheidungsrennen" veranstaltet. Mathias Vogl und Christian Wildauer drangen immerhin bis ins Finale vor.




Rückfragehinweis:
Mag. Wolfgang Weninger
Mobil +43 664 6272124
www.radteam-tirol.at
1074 kB | anhang_annikaAnnika Schirmer, Edel-Elitefahrerin im Dress des Union Raiffeisen Radteams Tirol, wurde gemeinsam mit Partner Sebastian Düweling bei der TOUR-Transalp ausgezeichnete 4. in der Mixed-Wertung. Foto: Union Raiffeisen Radteam Tirol Abdruck honorarfrei bei Angabe der Quelle
1183 kB | anhang_mader_transalpWolfgang Mader (links) gibt schon in seinem 1. Jahr als Masters-Radrennfahrer alles und bot gemeinsam mit seinem Partner Ernst Denifl bei der TOUR-Transalp eine tolle Leistung. Foto: Lorenzi Abdruck honorarfrei bei Angabe der Quelle
Downloads
 anhang_schlussergebnis_mixed.pdf (171 kB)
 anhang_schlussergebnis_masters.pdf (190 kB)



auch interessant:


Archivlink
Diese Seite wurde seit
dem 05. 07. 2009
6212x betrachtet.