ELITE / U23AMATEURE  HOME   JUNIORSEXTREMESPORTKLASSEMTB
Comploi fuhr beim Radkriterium in Wörgl auf Rang 2!

Martin Comploi vom Union Raiffeisen Radteam Tirol fuhr aufs Stockerl – Rang 2 für den starken Kitzbüheler beim 5. Internationalen Raiffeisen Tom Tailor Radkriterium in Wörgl, ein toller Erfolg aus heimischer Sicht und aus Sicht des Union Raiffeisen Radteams Tirol! Comploi musste sich nur Peter Pichler (ELK) geschlagen geben, auf Rang 3 landete Werner Riebenbauer (Gourmetfein). Die Tiroler boten eine tolle Leistung bei dem international stark besetzten Kriterium.

Das Union Raiffeisen Radteam Tirol ist derzeit Österreichs bestes „Nicht-Continental-Radteam“ in der Rad-Bundesliga und die stärkste Elite/U23-Radmannschaft Tirols.

Beim Raiffeisen Tom Tailor-Radkriterium in Wörgl, das bei Temperaturen jenseits der 30 Grad-Marke in Szene ging, bewiesen die Fahrer des Union Raiffeisen Radteams Tirol eine geschlossene mannschaftliche Leistung. Am Ende gab es den angestrebten Erfolg: Martin Comploi auf Rang 2, Christian Wildauer, der besonders intensiv „gearbeitet“ hatte, auf Rang 19, Oldrich Mika auf Rangt 21 und Roman Gredler auf Rang 22.

Bei der Hitzeschlacht von Wörgl hatte über die Hälfte der Starter nach und nach aufgegeben, aber das Union Raiffeisen Radteam Tirol konnte auf dem Rundkurs im Herzen Wörgls, der 60 Mal zu durchfahren war, absolut überzeugen.

Das Rennen war von zahlreichen Reifendefekten, wohl auf Grund der Hitze, geprägt. Auch gab es einige Stürze, die jedoch allesamt glimpflich verliefen. Comploi holte Punkt um Punkt, sprintete damit verdient auf den 2. Rang und freute sich: "Der 2. Platz in Wörgl ist mir genau so viel wert wie ein Sieg, weil ich diesen Platz zu Hause in Tirol erobert habe!"

Nach seinem 4. Platz in der Rad-Bundesliga bei der Lungau Rundfahrt (dabei hatte das Union Raiffeisen Radteam Tirol am Samstag den 5. Tabellenplatz in der Rad-Bundesliga weiter ausgebaut) war dies nun der zweite großartige Erfolg von Comploi bzw. der Tiroler an nur einem Wochenende.

Bei der Österreichischen Staatsmeisterschaft Straße am 29. Juni 2008 rund um Seefeld wird das Team erneut in Bestbesetzung am Start sein.

Markus Moser, der sich immer als Bergspezialist profiliert: "Ich strebe bei der ÖM einen Platz unter den ersten 20 an!" Ein Ziel, das zwar hochgesteckt klingt – jede Runde um Seefeld weist 520 Meter Höhendifferenz auf, insgesamt sind sechs Runden à 25 km zu fahren – aber dennoch realistisch ist. Man darf gespannt sein!


Rückfragehinweis: Mag. Wolfgang Weninger
Tel. 0664-6272124 www.radteam-tirol.at
718 kB | anhang_siegerfoto_woergl_2Im Bild die strahlenden Sieger - von links: Organisator Günther Feuchtner vom RC ARBÖ OSL Wörgl mit Cordula Schreder (Sponsor Tom Tailor), Martin Comploi, Peter Pichler, Werner Riebenbauer, Mag. Peter Hechenblaickner, Geschäftsleiter der RBK Wörgl Kufstein sowie Ernst Feuchtner.
985 kB | anhang_rennszene_woerglImmer vorne dabei: Martin Comploi
697 kB | anhang_siegerfoto_woergl_08Packender Zieleinlauf in Wörgl
Downloads
 anhang_ergebnisliste_elite.xls (13 kB)



auch interessant:


Archivlink
Diese Seite wurde seit
dem 23. 06. 2008
8320x betrachtet.