ELITE / U23AMATEURE  HOME   JUNIORSEXTREMESPORTKLASSEMTB
Rang 6 zum Saisonauftakt in Leonding

Regen, Wind, schneidende Kälte (2 Grad Celsius) und eine auf 108 Kilometer verkürzte Rennstrecke: Der Wettergott meinte es zum Saisonauftakt der Rad-Bundesliga in Leonding in Oberösterreich nicht wirklich gut mit 15 Teams aus ganz Österreich. Trotzdem wurde gefightet, was das Zeug hält.

Das Elite/U-23-Team Union Raiffeisen Radteam Tirol unterstrich in Leonding seine ausgezeichnete Form und wurde an diesem Tag in der Mannschaftswertung ausgezeichneter Sechster. Martin Comploi landete im Einzelklassement auf dem hervorragenden 21. Platz, Christian Wildauer auf Rang 23.

"Wir sind mit unserem Abschneiden sehr zufrieden", brachte es der Mannschaftskapitän des Union Raiffeisen Radteams Tirol, der Kitzbüheler Martin Comploi, auf den Punkt. "Wir haben fünf Fahrer in die Wertung gebracht, davon zwei unter die ersten 25 – das verdient Respekt und Anerkennung. Diese Mannschaft hat jedoch noch viel mehr Potenzial nach oben!"

Comploi 21., Wildauer 23., Roman Gredler auf Rang 60, Altmeister Oldrich Mika, der es heuer noch einmal wissen will und sich in Topform präsentierte, auf Platz 66 und Neuzugang Mathias Vogl auf Platz 67 – das brachte in der Teamwertung den ausgezeichneten sechsten Platz hinter Elk, Gourmetfein, Corratec, KTM Junkers Braunau und BS Kärnten.

Rund die Hälfte der Fahrer, die angetreten waren, brach das Rennen unterwegs ab, jeder, der in Leonding durchfuhr, war ein Sieger über sich selbst und die Unbilden des grausamen Wetters.

Zum Rennverlauf: Die Fahrer des Union Raiffeisen Radteams Tirol erwischten gleich zu Rennbeginn den richtigen Zug und mischten während des gesamten Rennverlaufs im Hauptfeld mit. Lange Zeit war das Hauptfeld geschlossen, nach der Hälfte der Renndistanz fuhr eine sechsköpfige Ausreißergruppe über ein halbe Minute Vorsprung heraus. Der Sieg ging am Ende an Clemens Fankhauser (Elk).

Sportdirektor Ing. Martin Obex nach dem Rennen: "Ich bin mit dem Rennverlauf durchaus zufrieden, die Mannschaft des Union Raiffeisen Radteams Tirol hat gut zusammengearbeitet. Ich werte aus diesem Grund und angesichts der Witterungsverhältnisse unser heutiges Abschneiden als schönen und bemerkenswerten Erfolg!" Der noch deutlicher hätte ausfallen können, wären die Tiroler nicht von diversen Defekten (z. B. fiel Philipp Schernthanner in guter Position aus) geplagt worden.


Rückfragehinweis:

Mag. Wolfgang Weninger
Tel. 0664 6272124
927 kB | anhang_gredler_1Von der Kälte gezeichnet: Roman Gredler (links), verlässlicher Punktefahrer des Union Raiffeisen Radteams Tirol
1021 kB | anhang_zieleinlauf_leondingZielsprint der Verfolger: Martin Comploi (halb verdeckt), rechts daneben Christian Wildauer Alle Foto: Union Raiffeisen Radteam Tirol Veröffentlichung honorarfrei bei Namensnennung
902 kB | anhang_comploi_leondingEinen Schluck heißen Tee, dann ging es bei 2 Grad Celsius weiter: Mannschaftskapitän Martin Comploi (links, mit gelber Trinkflasche).
Downloads
 anhang_ergebnisliste_einzel_20090329_leonding.pdf (96 kB)
 anhang_ttr-auswertung_team_leonding.pdf (25 kB)



auch interessant:


Archivlink
Diese Seite wurde seit
dem 29. 03. 2009
6027x betrachtet.