ELITE / U23AMATEURE  HOME   JUNIORSEXTREMESPORTKLASSEMTB
Verlängertes Wochenende in Südtirol beim Giro

Vom Do. 22.05 - So.25.05 begaben sich 11 Sportler des URRTT auf die Spuren des Giro. Leider spielte das Wetter nicht so richtig mit und so wurde bei den geplanten Touren etwas improvisiert.

Unser Hotel befand sich in Alba / Canazei direkt am Fuße des Fedeia Paß - ein idealer Startort für so manche schöne Pässetour.

Nach dem auspacken und zusammenbauen der Räder fuhren wir gleich auf den Fedaiapass. Dort empfingen uns 4° - Nieselregen und ein zugefrorener Stausee. Wir fuhren auf der anderen Seite des Passes, dort wo am Sonntag die Teilnehmer des Giro ihren Schlussanstieg zum Ziel bewältigen mussten, ca. 500Hm hinunter und kehrten dann wegen der schlechten Witterung wieder um. Alles in Allem eine kleine Runde mit 35km und 1000 Hm und jede Menge Räder zum putzen die bei immer stärker werdendem Regen furchtbar aussahen. Am Abend gab es dann die von allen ersehnten Nudeln , Pizza und den einen oder andern Grappa.

Am nächsten Tag, wir trauten unsern Augen nicht, herrlich blauer Himmel. Nach dem Frühstück brachen wir zur Sellarunde auf. Kaum waren wir im Anstieg zum Sellajoch, da war es schon wieder aus mit dem Sonnenschein. Am Passo di Sella angekommen regnete es schon wieder und zu allem Überfluss fing es leicht zu schneien an. Somit war die Sellarunde für diesen Tag auch wieder abgehakt. In Canazei angekommen, hat der Regen wieder aufgehört und einige von uns fuhren nochmals auf den Fedeiapass. Die Anderen zogen die Sauna vor.

Am Samstag endlich stabileres Wetter und so konnten wir unsere geplante Tour fahren. Mit dem Auto ginge es in das 35km entfernte Predazzo, von dort starteten wir unsere Runde. Passo valfes – Passo S. Pellegrino – Moena -Predazzo – Alpe di Pampeago. 93km und 2300Hm.
In Alpe di Pampeago waren wir live beim Giro dabei und konnten die Profis anfeuern.

Am Sonntag leider wieder das gleiche Bild – Wolken und Nieselregen . Daher beschlossen wir den Giro lieber zu Hause im TV anzusehen. Walter, Christian und Andi fuhren dann noch von Klausen mit den Rädern ins Villnößtal und Johanna und Josef von Sterzing hinauf auf den Jaufenpaß.

Trotz des schlechtem Wetter waren alle von diesem verlängertem Wochenende begeistert.

Wir werden an einem Wochenende, kurzfristig für einen Tag, nach Südtirol fahren und eine Runde mit ca. 120km und 2500hm in Angriff nehmen. Dabei ist natürlich jeder herzlichst eingeladen. Infos folgen.

137 kB | 001
79 kB | 036
105 kB | 015
115 kB | 038
81 kB | 011
117 kB | 040
129 kB | 017
132 kB | 018
76 kB | 008
74 kB | 027
105 kB | 025
54 kB | 028
121 kB | 035
70 kB | 031
110 kB | 021
92 kB | 049
75 kB | 029
101 kB | 007
114 kB | 042
67 kB | 033
153 kB | 044
112 kB | 024
39 kB | 012
85 kB | 013
103 kB | 005
83 kB | 048
97 kB | 022
127 kB | 010
84 kB | 009
77 kB | 014
118 kB | 020
97 kB | 043
144 kB | 016
104 kB | 023
113 kB | 037
125 kB | 002
76 kB | 046
120 kB | 019
100 kB | 045
71 kB | 032
118 kB | 039
75 kB | 034
91 kB | 026
109 kB | 047
99 kB | 004
103 kB | 006
113 kB | 041
74 kB | 030
102 kB | 003



auch interessant:


Archivlink
Diese Seite wurde seit
dem 06. 06. 2008
6664x betrachtet.