ELITE / U23AMATEURE  HOME   JUNIORSEXTREMESPORTKLASSEMTB
Wien-Laßnitzhöhe: Platz fünf zurückerobert

18. Radklassiker Wien-Laßnitzhöhe. Manchem Radsportfan jagt allein der Name kalte Schauer den Rücken hinunter. Elendslange Rolleretappen, brutale "Schmieren", dazu der Ritt über den Wechsel. Beinharte 189 Kilometer. Viele Höhenmeter. Wind, Nässe, Eiseskälte. Ein Rennen, bei dem nur die ganz Harten mitkommen. Ein Rennen, das Mensch und Material alles abverlangt.

Der Deutsche Daniel Musiol konnte zwar den Radklassikers Wien - Laßnitzhöhe für sich entschieden. Der Volksbank-Profi hatte sich nach 189 Kilometern im Sprint einer dreiköpfigen Spitzengruppe gegen Wolfgang Murer (Elk Haus Simplon) und Matthias Schröger (RC ARBÖ Wels Gourmetfein) durchsetzen können. Aber Hannes Gründlinger eroberte den ausgezeichneten 5. Rang und die Mannschaftsleistung des Union Raiffeisen Radteams Tirol war hervorragend. Christian Wildauer (24.), Christian Eminger (44.), Roman Gredler, Oldrich Mika und Daniel Egert sorgten für weitere kostbare Punkte in der Tabelle der Rad-Bundesliga (Tchibo TOP.RAD.LIGA). Damit verwiesen die Tiroler Orbea Graz auf den sechsten Tabellenplatz und halten nun wieder Rang 5 – das hätte den Tirolern mit dem Minibudget und dem großen Herzen wohl niemand zugetraut.
Bei Dauerregen ab Wiener Neustadt und äußerst niedrigen Temperaturen am Wechsel entwickelte sich ein regelrechtes Ausscheidungsrennen. Christian Eminger fuhr 100 Kilometer allein im Wind und demonstrierte seine hervorragenden Führungsqualitäten. Immer stärker wird Christian Wildauer – der kernige Zillertaler ist ein Fahrer, der jederzeit für einen Spitzenplatz gut ist. Daniel Egert fuhr zum ersten Mal in die Punkteränge - Hut ab und Respekt vor dem jungen Tiroler. Immer besser in Schwung kommt auch Roman Gredler - er hat das Zeug, schon bald auf einen Stockerlplatz zu fahren.

Gründlinger wechselte am Montag zu seinem neuen Verein ARBÖ KTM. Die Entfernung zu Tirol mag wohl den Ausschlag gegeben haben, zu einem geografisch näher liegenden Team zu wechseln. Der Obmann und Manager des Union Raiffeisen Radteams Tirol, Thomas Kreidl: "Wir danken Hannes Gründlinger für seine tollen Leistungen in unserer Mannschaft und wünschen ihm für die sportliche Zukunft alles Gute!"

Nun setzt das Union Raiffeisen Radteam Tirol weiter auf die gesamte Mannschaft und die gut fortschreitende Entwicklung der jungen Fahrer.

Übrigens: Bis Ende Juni ist Transferzeit, bis dahin können Österreichs Radsportvereine noch neue Fahrer für die Rad-Bundesliga aufnehmen bzw. Wechsel ermöglichen.




Rückfragehinweis: Mag. Wolfgang Weninger, Tel. 0664-6272124, www.radteam-tirol.at

Links:
  • computerauswertung.at: alle Ergebnisse
  • Tchibo-Top.Rad.Liga: Homepage
  • radsportforum.de: Deutscher Sieg beim Klassiker Wien-Laßnitzhöhe
  • bisherige Sieger Laßnitzhöhe


    921 kB | anhang_wien-lassnitzhoehe
    Downloads
     anhang_ergebnisse_wien-lassnitzhoehe_tchibo-cup_mannschaften_20080608.pdf (25 kB)
     anhang_ergebnisse_wien-lassnitzhoehe_tchibo-cup_einzel_20080608.pdf (58 kB)



    auch interessant:


    Archivlink
    Diese Seite wurde seit
    dem 08. 06. 2008
    6935x betrachtet.