ELITE / U23AMATEURE  HOME   JUNIORSEXTREMESPORTKLASSEMTB
13. Schwazer Radsporttage ein Fest des Radsports

 13. Raiffeisen-Altstadtkriterium am Samstag, 12. September
 9. Internationaler Radmarathon Tirol (IRT) und Straßenfinale der
Rad-Bundesliga (Tchibo TOP.RAD.LIGA) am Sonntag, 13. September
 Comeback von Gerrit Glomser erwartet

In der Silberstadt Schwaz dreht sich am 12. und 13. September 2009 alles ums Rad. Zuschauer und Aktive kommen dabei voll auf ihre Kosten. Das Union Raiffeisen Radteam Tirol veranstaltet im Rahmen der von Raiffeisen präsentierten 13. Schwazer Radsporttage drei Megaevents: Das Altstadtkriterium, den Internationalen Radmarathon Tirol und das Straßenfinale der Rad-Bundesliga (Tchibo TOP.RAD.LIGA), den Internationalen Raiffeisen Straßenpreis Schwaz.

Seit 13 Jahren ist der Event aus dem Radportkalender nicht mehr wegzudenken: 13 Jahre in Folge sind lückenlos alle Nachwuchsklassen ebenso am Start wie nationale und internationale Radsportelite. Dennoch gibt es interessante Neuigkeiten!



Ein ganz Großer des Radsports kann’s nicht lassen: Gerrit Glomser, Ö-Tour-Sieger 2002 und 2003, Glockner-König 2008, hat seinen Start am Sonntag in Schwaz angekündigt! In letzter Minute ist es auch gelungen, Radsportlegende Bruno Risi für einen Start beim Kriterium in Schwaz zu gewinnen. 2001 gelang dem Schweizer der Sieg.

Innovation für die Fans: Neuer Kurs beim IRT
Während der Kurs in der historischen Altstadt von Schwaz bei Raiffeisen Altstadtkriterium gleich und damit gleich spektakulär für die Radsportfans bleibt, haben sich die Organisatoren für den IRT am Sonntag eine echte Innovation einfallen lassen: Die Strecke von Schwaz über Buch, St. Margarethen und Jenbach zurück nach Schwaz und Vomp, weiter nach Terfens, über Weer und Pill nach Schwaz zurück (1 Runde = 31,6 km für die Tchibo TOP.RAD.LIGA und den IRT / 1 verkürzte Runde für die Nachwuchsklassen) bringt es mit sich, dass die Profis und Elite/U-23-Fahrer gleich fünfmal durch Schwazer Altstadt flitzen (in den anderen Klassen mehrfach je nach Streckenlänge).
„So wird das Rennen nicht wie in den vergangenen Jahren nur zweimal, sondern gleich fünfmal in das Zentrum von Schwaz gebracht“, erklärt Thomas Kreidl, Obmann des Union Raiffeisen Radteams Tirol.
Beim Internationalen Radmarathon Tirol, dem IRT, wird in allen Klassen und Kategorien „Radsportvergnügen pur“ geboten. Man kann sich dabei sogar mit den Stars der Rad-Bundes¬liga messen, die kurz zuvor auf die Strecke gehen.

13. Internationales Raiffeisen-Altstadtkriterium am 12.09.
Das Altstadtkriterium sorgt für Riesenspannung. In allen Leistungs- und Altersklassen wird in der historischen Altstadt voll gefightet. Österreichs beste Radsportler und internationale Topfahrer sind dabei und bieten „Radsport pur“ zum Mitfiebern: 60 Mal flitzen die Athleten durch die historische Altstadt von Schwaz und liefern sich pa¬ckende Duelle. Thomas Kreidl, Obmann des Union Raiffeisen Radteams Tirol, hat die Devise ausgegeben: „Fahren auf Sieg!“
Rund um den Kitzbüheler Kurvenflitzer Martin Comploi hat das Union Raiffeisen Radteam Tirol starke Kriteriums-Spezi¬alisten wie Christian Wildauer und Roman Gredler.
Gelingt es, Teams von Elk, Corratec, Gourmetfein, KTM Braunau & Co. Paroli zu bieten? Favorit Peter Pichler gewann schon fünfmal - kann er wieder siegen?




Strecke (1.050 m pro Runde)
Franz-Josef-Straße – Lahnbachgasse – Wopfnerstraße – Andreas Hofer Straße – Franz-Josef-Stra¬ße

Startzeiten
Nachwuchsklassen ab 13.00 Uhr; Profis und Elite/U-23 ab 17.00 Uhr

9. Internationaler Radmarathon Tirol (3 Runden = 94,8 km) und
Rad-Bundesliga (Tchibo TOP.RAD.LIGA, 5 Runden = 158 Kilometer) am 13.9.
Ein neuer, landschaftlich schöner Rundkurs wartet auf die Rad-Bundesligafahrer ebenso wie auf die Teilnehmer des Internationalen Radmarathons Tirol, an dem Jedermann/frau teilnehmen kann.

Die Stars der Rad-Bundesliga, die tags zuvor noch beim Raiffeisen-Altstadtkriterium gefightet haben, stehen nun erneut auf dem Prüfstand.

Das Union Raiffeisen Radteam Tirol rangiert derzeit punktegleich mit Völkermarkt auf dem sechsten Tabellenrang – beide Teams haben jeweils 90 Zähler in der Mannschaftswertung auf dem Konto.
Gelingt es den Tirolern, den 5. Tabellenplatz zurückzuerobern? Für knisternde Spannung ist jedenfalls gesorgt. Das Team rund um Obmann Thomas Kreidl ist hoch motiviert und brennt auf einen Erfolg.


Strecke (1 Runde = 31,6 km)
Schwaz über Buch, St. Margarethen und Jenbach zurück nach Schwaz und Vomp, weiter nach Terfens, über Weer und Pill nach Schwaz

Nennungen/Infos
www.irt.at.

Nennungsschluss
Freitag, 4. September 2009

Nachnennungen
Bis max. 2 Stunden vor dem Start möglich

Info-Telefon
Täglich von 14.00 - 20.00 Uhr; Rennsekretariat: Tel. +43 (0) 676-5719814

Leistungen des Veranstalters beim IRT
Reparaturservice, Labestationen, Begleitschutz durch 6 Gendarmeriemotorräder und einen Polizei-Einsatzwagen, 2 Schlusswagen, 10 Motorräder als Begleitung, Erste Hilfe, Pastaparty, Teilnahmepaket mit tollen Überraschungen (T-Shirt), Ergebnislisten, Pokale für die drei Erstplatzierten jeder Klasse, genaue Zeitmessung mittels Transponder-System

Startzeiten
Nachwuchsklassen 09.00 Uhr; Internationale Elite 11.20 Uhr; Internationaler Radmarathon Tirol (IRT) um 11.30 Uhr



Ehrentafel
Internationales Raiffeisen-Altstadtkriterium Schwaz
Siegerliste Profi Elite:
1997 Peter Pichler
1999 Josef Lontscharitsch
2000 Arno Kaspret
2001 Bruno Risi
2002 Matthias Buxhofer
2003 Harald Morscher
2004 Peter Pichler
2005 Georg Totschnig
2006 Peter Pichler
2007 Peter Pichler
2008 Peter Pichler


Rückfragehinweis:
Mag. Wolfgang Weninger
Tel. 0043 664 6272124
600 kB | anhang_risiIn der Silberstadt Schwaz dreht sich am 12. und 13. September 2009 alles ums Rad. Zuschauer und Aktive kommen dabei voll auf ihre Kosten. Das Union Raiffeisen Radteam Tirol veranstaltet im Rahmen der von Raiffeisen präsentierten 13. Schwazer Radsporttage drei Megaevents: Das Altstadtkriterium, den Internationalen Radmarathon Tirol und das Straßenfinale der Rad-Bundesliga (Tchibo TOP.RAD.LIGA), den Internationalen Raiffeisen Straßenpreis Schwaz. In letzter Minute ist es gelungen, Radsportlegende Bruno Risi (Bild) für einen Start beim Kriterium in Schwaz zu gewinnen. 2001 gelang dem Schweizer der Sieg.
603 kB | anhang_pressetreffen_gruppeIn der Silberstadt Schwaz dreht sich am 12. und 13. September 2009 alles ums Rad. Zuschauer und Aktive kommen dabei voll auf ihre Kosten. Das Union Raiffeisen Radteam Tirol veranstaltet im Rahmen der von Raiffeisen präsentierten 13. Schwazer Radsporttage drei Megaevents: Das Altstadtkriterium, den Internationalen Radmarathon Tirol und das Straßenfinale der Rad-Bundesliga (Tchibo TOP.RAD.LIGA), den Internationalen Raiffeisen Straßenpreis Schwaz. Im Bild von links der Obmann des Union Raiffeisen Radteams Tirol, Thomas Kreidl, Geschäftsleiter Dir. Meinhard Mayr (Raiffeisen-Bezirkskasse Schwaz), Gerrit Glomser, der am Sonntag in Schwaz an den Start geht, Prof. Dr. Günther Mitterbauer (Präsident Sportunion Tirol) sowie der Sportreferent der Stadt Schwaz, Stadtrat Hans Reiter mit den erfolgreichen Juniors des Union Raiffeisen Radteams Tirol. Fotos: Union Raiffeisen Radteam Tirol Veröffentlichung honorarfrei bei Angabe der Fotoquelle



auch interessant:


Archivlink
Diese Seite wurde seit
dem 03. 09. 2009
4996x betrachtet.